Sonderpädagogischer Dienst

Im Rahmen von Kooperationsmaßnahmen bietet die Janusz-Korczak-Schule Beratung, Unterstützung und Hilfe für Lehrer/innen und Schüler/innen anderer Schulen bei psychosozial bedingten Schulproblemen durch unseren Sonderpädagogischen Dienst an. Ebenfalls beratend und unterstützend ist unsere Frühförderstelle im Verbund mit den Frühberatungsstellen der im Bodenseekreis ansässigen SBBZs unterwegs.

Download: Kooperationsantrag

 

Janusz-Korczak-Schule
Riedbachstraße 7
88662 Überlingen
Tel. 07551 9510-30
Kontaktformular

Kontaktieren Sie Uns:
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein:
Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:
Schreiben Sie hier Ihre Nachricht:


Arbeitsfeld:

Im Rahmen des Sonderpädagogischen Dienstes bietet die Janusz-Korczak-Schule auf Antrag der Regelschulen im Bodenseekreis Beratung, Unterstützung und Hilfe für Lehrer/innen und Schüler/innen bei psychosozial bedingten Schulproblemen an. Ebenfalls beratend und unterstützend ist unsere Frühförderstelle im Verbund mit den Frühberatungsstellen der im Bodenseekreis ansässigen SBBZs unterwegs.

Ziel der Kooperation ist es, emotionale Entwicklungsverzögerungen, Beeinträchtigungen des Lernens und sozialen Handelns abzubauen, um Sonderschulbedürftigkeit im Sinne des SBBZs mit dem Förderschwerpunkt „emotionale und soziale Entwicklung“ zu vermeiden und die Einschulung in die Regelschule oder den Besuch der Regelschule weiterhin zu ermöglichen. Die Maßnahmen innerhalb der Kooperation können sowohl einzelfallbezogen als auch einzelfallübergreifend, d. h. die gesamte Klasse betreffend, sein.

Folgende Arbeitsformen und Aufgaben erfüllen wir im Rahmen der Kooperation:

  • Hospitationen im Klassenverband, Unterrichts- und Verhaltensbeobachtungen
  • Beratungsgespräche mit den Lehrkräften der gemeldeten Schüler/innen
  • Erhebung des sonderpädagogischen Förderbedarfs in kooperativer Diagnostik
  • Beteiligung beim Erstellen von Förder- und Hilfeplänen
  • Teilnahme an Elterngesprächen und Gesprächen mit dem Jugendamt
  • Mitwirkung an Elternabenden
  • Koordination von Maßnahmen und Informationsaustausch mit weiteren an der Förderung und Betreuung beteiligten Fachkräften
  • Begleitung von Umschulungsverfahren
  • Teilnahme an Klassen-, Stufen- und Gesamtlehrerkonferenzen
  • Mitgestaltung pädagogischer Tage
  • Mitwirkung bei Fortbildungsveranstaltungen des Staatlichen Schulamts zum Thema Kooperation mit Regelschulen
  • Konzeptentwicklung und Verfahrenskoordination in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Kooperation, dem Staatlichen Schulamt und dem Jugendamt
  • Vernetzung mit den Sonderpädagogischen Diensten der öffentlichen Förderschulen und anderer Sonderschulen im westlichen und östlichen Bodenseekreis

Das Hauptziel der Kooperation ist es, alle den Kindergärten oder der Schule zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auszuschöpfen, individuelle Förderpläne anzukurbeln, tragfähige Hilfesysteme und Förderkonzepte mit den Lehrern und Erziehern aufzubauen, damit Kinder und Jugendliche weiterhin an der allgemeinen Schule gefördert werden können und sie in der Klassengemeinschaft ihren Platz finden.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Bereichsleiterin Frau Beurer zur Verfügung.
Kontaktformular

Kontaktieren Sie Uns:
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein:
Bitte geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein:
Schreiben Sie hier Ihre Nachricht: